Veröffentlicht am

JazzLive

Mr. „JazzLive“ Bernd Albani

Ehrenbürger von New Orleans, Duisburger Bürger des Jahres 1993 und Inhaber der Duisburger Mercator-Ehrennadel

beendet nach 30 Jahren seine beispiellose Karriere als Promoter von traditionellen Jazzkonzerten in Duisburg.

Es begann mit Chris Barber zum 100. Firmenjubiläum seiner Firma Dietrich&Hermann und endet am 10. Januar 2019 mit dem Jubiläumskonzert des Pasadena Roof Orchestras im feinsten Saal Duisburgs, im Theater der Stadt.

Begonnen hatte seine Leidenschaft für die heiße Musik schon während seiner Internatszeit in Aachen. Gegen ausdrückliches Verbot schlich er sich in einen Jazzkeller, um seinem Idol Chris Barber zu lauschen.

Diese Band engagierte er auch, als er am 30. September 1989 seine 25-jährige Firmenzugehörigkeit zum Traditionshaus Dietrich & Hermann feierte.

Das Konzert wurde ein solcher Erfolg, so das Wiederholungen zwangsläufig waren. Es entstand Bernd Albanis Konzertreihe „JazzLive“.

Mit dem letzten Konzert 2019 im Theater der Stadt Duisburg werden es nun insgesamt 253 Konzerte sein, davon 4 in New Orleans und 26 im europäischen Ausland.

In den vergangenen 30 Jahren hat der „Botschafter des traditionellen Jazz“ weit mehr als 50.000 Menschen begeistern können.

Viele führende Spitzenmusiker in Europa und so manche Jazz-Legende aus Amerika hat Bernd Albani auf eigenes Risiko und ohne nennenswerte Sponsoren nach Duisburg geholt.

Seine Gäste konnten sich auf sein Fingerspitzengefühl verlassen. Wen Bernd Albani als Musiker oder Band einlud, war so hörenswert, man mußte hin und dabei sein. So war es zu verstehen, das seine Konzerte stets gut besucht waren und viele Jazzfreunde bereits Anfang Januar Karten für alle Konzerte des Jahres kauften.

Zu seinen bekanntesten Konzerten der Reihe „JazzLive“ zählten die stets ausverkauften Konzerte mit „Rod Mason and his HOT FIVE“. KULT-Veranstaltungen zur Weihnachtszeit, die weit über die Stadtgrenzen Duisburgs hinaus bekannt wurden. Als Anfang 2017 im Alter von 76 Jahren Rod Mason verstarb, mußte Bernd Albani sich um eine neue Formation bemühen. Er fand sie in der fantastischen „Dutch Swing College Band“ mit dem Konzert „Christmas Time in New Orleans“.

Sein offizieller Abschied als Veranstalter von traditionellen Jazzkonzerten wird Anfang Januar 2019 das Jubiläumskonzert mit dem Pasadena Roof Orchestra sein.

Einen besseren Zeitpunkt konnte er sich nicht aussuchen.

Das Pasadena Roof Orchestra feiert die „50 YEAR ANNIVERSARY TOUR“, JazzLive wird 30 Jahre und Bernd Albani feiert im Januar seinen 80. Geburtstag.

Es wird ein gelungener Abschied!

Das ihm seine Entscheidung, jetzt aufzuhören, schwer fallen wird, kann man sehr gut verstehen.

Konzerte will Bernd Albani nicht mehr veranstalten, seine Reisen nach New Orleans und in die Hauptstädte des europäischen Auslands möchte er jedoch noch gerne weiter organisieren.

Natürlich wird er das eine oder andere Konzert „seiner“ Musiker, die in der Nähe gastieren, besuchen. Vorausgesetzt die Gesundheit spielt mit und die „richtige“ Musik wird gespielt.

Ich wünsche ihm für die Zukunft alles, alles Gute und noch viel Freude.

JHR / 10.11.2018